Jever Fun WAKE THE LINE powered by Nissan 2016 - Setup PDF 
Geschrieben von: Benjamin Wiedenhofer   
Sonntag, 15. Mai 2016 um 13:00 Uhr

Während seiner zwei jährigen Pause hat sich die Wakeboard Landschaft rund um das Wake The Line rasant weiterentwickelt. Immer mehr talentierte junge Fahrer aus aller Welt pushten den Sport mit ihrem kreativen Riding in neue Richtungen und auch UNIT Parktech hat durch unzählige neue innovative Features zu diesem Trend beigetragen. Wake The Line war für UNIT Parktech schon seit dem ersten Jahr die Möglichkeit, der Wakeboard Welt neue und innovative Features zu präsentieren.


Auch mit dem diesjährigen Setup bleibt UNIT Parktech dieser Tendenz treu und präsentiert zum ersten Mal in der Geschichte des Wakeboardens einen komplett symmetrisch angelegten Kurs. Dies verdoppelt nicht nur die Anzahl an fahrbaren Lines, sondern schliesst auch mögliche Vor- bzw. Nachteile für Goofy oder Regular Fahrer aus.

 

Section 1

Wie in den vorherigen Jahren werden die Fahrer wieder unter dem 10m Sprungturm des Stadionbads ihren Run starten. Gezogen vom Sesitec System 2.0 HD, erwartet die Fahrer gleich das erste Gap des Jever Fun WAKE THE LINE powered by Nissan, welches in diesem Jahr aus zwei identischen Custom Features besteht. Diese laden zu unzähligen kreativen Rail-to-Rail Transfers, oder Banana Slides ein und geben jedem Fahrer die Möglichkeit sich entweder auf der linken oder rechten Seite des Kurs auszurichten. Zwei zusätzliche Kicker – die seit jeher ein fester Bestandteil des WTL Setups sind – sorgen dann auf dem Rückweg für einen spektakulären Jump über einen NISSAN Navara NP300 mit JEVER FUN Flasche auf der Ladefläche.

Für die Wakeskater befindet sich hier die Incline des Andy Kolb TWO Signature Features in einer perfekten Position für Hin- und Rückweg, weshalb die Kicker für den Wakeskate Contest kurzzeitig aus dem Setup entfernt werden.

 

Section 2

Von hier aus haben die Fahrer etwas weniger als 50m um sich für eine der unzähligen Lines des Rail Garden zu entscheiden. UNIT Parktech ist Vorreiter in Sachen Pool-Design und hat sich auch in diesem Jahr wieder einiges einfallen lassen. Der JEVER FUN Pool ist stolze 26m lang, 17m breit und verfügt über einen 1,6m Drop am Ende. Mit Close-Outs auf beiden Seiten und neun unterschiedlichen Rails ist es fast schon garantiert, dass keine der gefahrenen Lines doppelt zu sehen sein wird. Schon während der Entwicklung wurde versucht so viele unterschiedliche Lines wie möglich zu berücksichtigen – mit Sicherheit trägt die Kreativität der Fahrer noch ihren Rest dazu bei, um den Pool zu einem absoluten Highlight an Railhits werden zu lassen.

 

Section 3

Als weitere Premiere für den diesjährigen Event, hat UNIT Parktech und SNIPES, ein Onlineshop für Sneaker, Streetwear und Accessories, zwei weitere 16m lange Pools hinzugefügt. Die Pools geben den Fahrern die Möglichkeit für ihren zweiten Run die Seite zu wechseln. Der Run Richtung Startturm startet mit einem Land Gap oder einer low-to-high Ledge auf beiden Seiten, die bei Wakeboardern und Wakeskatern zugleich für ein typisches Street Feeling sorgen und ihnen einen perfekten Start in die zweite Runde ermöglichen.

 

Das Jever Fun WAKE THE LINE powered by Nissan 2016 verfügt über einen perfekt symmetrisch ausgerichteten Kurs, der den Fahrern in Sachen technisches Rail Riding alles abverlangen wird und mit absoluter Sicherheit zu ein paar kreativen und nie zuvor gesehenen Lines und Tricks führen wird. Es ist schon fast überflüssig zu sagen, dass der Event mit Hilfe des Sesitec System 2.0 HD auch in diesem Jahr die Latte im Wakeboarding höher legen wird und den Zuschauern eine einzigartige und spektakuläre Show liefern wird. Wer das verpasst, ist selber schuld!

Mehr Infos und Tickets gibt es unter: waketheline.com

 


Text & Bilder: Veranstalter
 
 
Artikel durchsuchen:

Folge uns auf...

Werbung:


 

 

 



 



© thegapmagazin.com - Impressum