Infinite-Gap-Session 2016: Nachbericht PDF 
Geschrieben von: Benjamin Wiedenhofer   
Montag, 13. Juni 2016 um 11:00 Uhr

Die Wakeboard-Saison im Infinite Wakepark, dem einzigen fest installierten Sesitec System 2.0 in einem Freibad, wurde am Samstag den 04.06.2016 mit der Infinite-Gap-Session eröffnet. Unter den Blicken der 500 Zuschauer konnte sich das Team rund um Alex Aulbach knapp vor Team Nico von Lerchenfeld durchsetzen.


Bereits im Vorfeld der Infinite-Gap-Session fand das Infinite-Gap-Camp statt. 12 Teilnehmer aus ganz Deutschland schossen sich dort ab Dienstagabend auf den Contest ein. Gecampt wurde direkt im Freibad und der Fokus lag darauf, sich gegenseitig zu pushen und eine gute Zeit auf dem Wasser zu haben. Die Location und das besonderen Setup flashte die Teilnehmer und zauberte fette Smiles in die Gesichter. Abgerundet wurde das Camp beim abendlichen Lagerfeuer.

Ridersmeeting für die Infinite-Gap-Session

Am Samstag war es dann soweit. Bei der zweiten Auflage der Infinite-Gap-Session, drehte sich alles um das vier Meter breite Gap zwischen den beiden Schwimmbecken. Das technisch anspruchsvolle Setup, bestehend aus zwei UNIT Parktech Kickern, einem Uprail, einem Rooftop und einem Stepdown-Slider forderte auch die acht geladenen Pro-Rider heraus. Dabei ermöglichte vor allem der neue UNIT Table etliche kreative Lines.

Die Judges haben das Setup im Infinite Wakepark im Blick

Da die Infinite-Gap-Session ein Team-Contest ist, starteten jeweils ein Pro-Rider gemeinsam mit zwei Camp-Teilnehmern. Die insgesamt 8 Teams fuhren im KO-Modus gegeneinander, so dass Spannung garantiert war. Gerade für die Camp-Teilnehmer war es ein einmaliges Erlebnis, mit Pros wie UNIT-Teamfahrer Nico von Lerchenfeld, ION-Rider Miles Töller, Waketoolz-Teamfahrer Alex Aulbach, dem mehrfachen Deutschen Meister Tobias Dammith, Juniorenweltmeister Moritz Petri, TurnOn-Sieger Jascha Wonka sowie Waketoolz-Teamfahrer Marco Gradl oder Mike Hilgers gemeinsam an den Start zu gehen.

Young Gun Liam Pilgram zeigte wieder, dass er sich im Infinite-Wakepark pudelwohl fühlt

Die 500 Zuschauer erlebten einen spannenden Contest, der von niemand anderem als Clint Liddy moderiert wurde. In der Team-Wertung konnte sich das Team von Alex Aulbach, O'Brien-Rider David Regnery und Kalle Karlowski knapp den Sieg vor Team Nico von Lerchenfeld sichern. Platz 3 ging an Team Jascha Wonka. In der Einzelwertung wählten die Pros Nico von Lerchenfeld zum „Best Pro-Rider“ und die Camp-Teilnehmer Patrick Widmer zum „Best Camp-Rider“!

Alex Aulbach führte sein Team zum Sieg...
...vor dem Team von Nico von Lerchenfeld, der dafür aber die "Best Pro-Rider" Kategorie gewann

Glückliche Gesichter bei allen Teams zur Siegerehrung

Im Anschluss an den Contest fand das Night-Fotoshooting statt, bevor bei der Aftershow-Party bis in die frühen Morgenstunden gefeiert wurde. Ein herzliches Dankeschön geht an die Sponsoren O'Brien, Waketoolz, ION, Gaffels Fassbrause sowie die Supporter UNIT Parktech und Sesitec.

David Regnery beim Nightshoot nach dem Contest

Der Infinite Wakepark ist damit für diese Saison offiziell eröffnet. Ab sofort besteht die Möglichkeit bei den öffentlichen Terminen dabei zu sein oder Bahnmieten zu reservieren! Die Infinite-Gap-Session hat Lust auf mehr gemacht und so freuen wir uns jetzt schon auf den „großen Bruder“ WAKE THE LINE Ende August im Kölner Stadionbad!

Mehr Infos zum Infinite Wakepark findest Du unter infinite-camp.com oder fb.com/infinitecamp.


Text: Veranstalter
Bilder: Daniel Deak Bardos & Veranstalter
 
 
Artikel durchsuchen:

Folge uns auf...

Werbung:

 


 

 

 

 



 



© thegapmagazin.com - Impressum