Worth The Shot PDF 
Geschrieben von: Benjamin Wiedenhofer   
Donnerstag, 02. Juli 2015 um 17:00 Uhr

Am 11. Juli 2015 findet am WakeLake in Wörth a.d. Isar ein Event der etwas anderen Art statt. Werden Foto-Shootings mit internationalen Pros zumeist still und heimlich ohne Publikum abgehalten, nimmt „Worth The Shot“ gerade dieses zum besonderen Anlass für ein Come Together mit Riding auf Top-Niveau. Neben Nico von Lerchenfeld und Steffen Vollert geben sich auch Kevin Henshaw (CAN), Brenton Priestley (AUS) und weitere Rider die Klinke in die Hand.

Was für große Mainstream-Produktionen gilt, ist auch im Wakeboarden ganz normal: In der Regel finden aufwendige Foto-Shootings still und heimlich statt. Sie werden im Vorfeld nicht angekündigt und das Ergebnis in Form von besonders gestalteten Bildern für einen späteren Wow-Effekt geschützt wie rohe Eier. Publikum ist selten live vor Ort – und dabei sind es gerade diese Shootings, die eine besondere Faszination auf Außenstehende ausüben. Denn selten kommt man den Top-Ridern so nahe, selten lässt sich Wakeboarden auf höchstem Niveau so aufregend und authentisch erleben. Doch bei „Worth The Shot“ ist alles anders.

Public Night Shoot

Am Samstag, 11. Juli 2015 lädt das The Cable Wakeboard Magazin mit den Partnern Monster Energy, O’Neill und Sesitec zum Public Night Shoot an den WakeLake in Wörth a.d. Isar. Ab 17.00 Uhr geben zwölf geladene Wakeboarder aus Deutschland in den Jam Sessions für die Kameras und das Publikum ihr Bestes. Mit dabei sind unter anderem Miles Töller (Dortmund), Bene Tremmel (München), Max Balser (Frankfurt) Manu Rupp (Lindenberg/Allgäu) sowie Local Alex Aulbach (Landshut).

Um 20.00 Uhr drehen die Rider dann beim Pro Night Shoot voll auf. Das Setup wird mit Einbruch der Dunkelheit bunt beleuchtet und mit Nebelmaschinen zusätzlich in Szene gesetzt. Neben dem deutschen Ass und Mitinitiator Nico von Lerchenfeld sind auch Steffen Vollert und der Schweizer Severin van der Meer mit dabei. Extra anreisen werden auch der Kanadier Kevin Henshaw sowie der Australier Brenton Priestley. Wakeboarden auf Top-Level ist garantiert.

Lecker Gegrilltes, Drinks von Monster Energy und mehr geben Hunger und Durst keine Chance. Ein DJ plus Moderation sorgen durchgehend für die richtige Stimmung. Bestaunenswert ist auch das Setup an sich: Das Shooting findet am 200m langen Sesitec System 2.0 mit drei Obstacles statt. Das Wake Lake Bi-Level Pool-Setup, das Kaesen Suyderhoud Signature Feature von UNIT Parktech sowie ein speziell gebautes Special-Obstacle machen „Worth The Shot“ besonders.

 

Camp with the Pros

Wer selbst aktiv werden möchte, kann am großen Wakeboard-Lift direkt neben dem Shooting-Setup seine Runde drehen oder sich auch einfach nur entspannt im See abkühlen. Auch ist es dank der limitierten Camping Packages möglich von Samstag auf Sonntag gemeinsam mit den Profis direkt am See im selbst mitgebrachten Zelt zu übernachten. Das Barbecue, Frühstück, ein Voucher für das Fullsize Cable sowie ein Goodie Bag von O’Neill und Monster Energy sind im schmalen Preis von 20 Euro inklusive. First come, first serve ist hier die Devise.

Mehr Infos zu "Worth The Shot" und den Camping Packages finden sich unter www.shrethecable.com/worththeshot.

 

Zeitplan:

Samstag, 11. Juli 2015

17:00 Uhr: Jam Session mit geladenen nationalen Ridern
20:00 Uhr: Pro Night Shoot

#itsworththeshot

 


Text & Bilder: Veranstalter
 
 
Artikel durchsuchen:

Folge uns auf...

Werbung:

 


 

 

 

 



 



© thegapmagazin.com - Impressum